d'Artagnans Tochter

  • @Alienor
    Diese Szene mit D`Artagnan an Athos` Grab hat ja auch (gewollt oder ungewollt?) einen ausgesprochen sexuellen Beigeschmack - D`Artagnans Entschuldigung für den Fall, dass er womöglich versehentlich auf Athos` Gesicht gesessen sei, lässt an gewisse Praktiken der Gay-Szene denken - pikant ist ja dann in diesem Zusammenhang, dass Athos gar nicht drinliegt, in diesem Grab, und D`Artagnans (unbewusster heimlicher sexueller?) Wunschtraum ins Leere geht -

  • Aramis


    Um ehrlich zu sein kam mir dieser Gedanke beim Anschauen des Films gar nicht, aber es könnte natürlich sein, dass der Produzent sich das so gedacht hatte, als er die Szene ins Drehbuch schrieb. Ich persönlich fand die Szene auf jeden Fall sehr humorvoll, in diesem Fall war es dann eben ein pikanter Humor.
    Auf jeden Fall war der Film sehr gut gemacht, man ahnte nicht gleich, dass Athos der Mann mit dem verbundenen Auge war.

  • Aramis : Wirklich ein interessanter Gedanke, der mir, ehrlich gesagt, auch überhaupt nicht kam. Ich finde, in diesem Film hat höchstens Aramis einen etwas androgynen Touch, die anderen nicht wirklich. Die Szene mit den Gurken ist aber einfach zu gut :thumbsup: - ich kann mir unseren Abbé nur zu gut mit dergleichen Facelifting vorstellen :P

    Wenn es morgens um sechs an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe (W. Churchill)

  • Ja, natürlich kann diese D`Artagnan-an-Athos`-Grab-Szene ganz harmlos gemeint sein, aber seit ich hier von einer einschlägigen Kennerin ;) der französischen Mentalität erfahren habe, dass die Franzosen Witze und Anspielungen mit sexuellem Beigeschmack lieben, hab ich bei dem gewissen Monolog D´Artagnans so meine Zweifel -
    Aramis ist dagegen in meinen Augen ein ganz anderer Fall, der muss sich geistig und vor allem körperlich für seine jungen Betthaserln frischhalten, und die Gurken-Szene, in der er die Ärmsten wie Hühner davonscheucht, als seine alten Freunde unverhofft auftauchen, ist einfach zum Wiehern!

  • Aramis


    Ja, diese Gurkenszene war wirklich genial, da musste ich auch echt lachen, das passte irgendwie zu Aramis.
    Was den Humor betrifft, da kommt man bei diesem Film auf jeden Fall auf seine Kosten. :thumbsup:

  • Den Film muss ich mir auch endlich mal wieder ansehen, ich kann mich gar nicht mehr so recht erinnern. Er steht seit bestimmt zehn Jahren in meinem DVD-Regal und ich wusste gar nicht, dass die DVD inzwischen zur Rarität geworden ist.

  • @Charlie


    Eine Rarität scheint die DVD in der Tat zu sein, ich habe überall danach gesucht und sie nirgendwo gefunden.
    Ich wäre auch gespannt, wenn du hier mal schreibst, wie du den Film fandest.


    Aramis


    Wo hast du den Film den gefunden, hast du ihn im Internet gekauft?

  • @Charlie


    Eine Rarität scheint die DVD in der Tat zu sein, ich habe überall danach gesucht und sie nirgendwo gefunden.

    @Alienor: Der Film wird bei Amazon noch auf dem sogenannten "Marketplace" angeboten: Das "billigste" Angebot (gebraucht) liegt allerdings schon bei 24,29 €, das teuerste (neu) bei stattlichen 85,99 € (jeweils + 3,- € Porto/Versand).


    http://www.amazon.de/DArtagnan…rds=d%27artagnans+tochter

  • @Charlie


    Danke für den Hinweis, ich werds mal bei Amazon auf dem "Marketplace" versuchen.
    Für 85 Euro, das wäre mir doch etwas zu teuer, aber wenn ichs für 25 finde, dafür würde ich mir es schon kaufen, dass sie gebraucht ist, ist ja nicht so schlimm.
    Die DVD muss ja wirklich SEHR SEHR selten sein, wenn sie dort 85 Euro kostet.
    Aber der Film war auch echt gut, einer der besten Musketierfilme überhaupt...ich war von dem Humor echt begeistert. :thumbup:

  • Manchmal wundert man sich schon über solche Preise, aber manche DVDs werden in einer gewissen limitierten Auflage produziert und wenn diese vergriffen ist, kann es viele Jahre dauern, bis eine Neuauflage kommt, wenn die Rechteinhaber der Meinung sind, dass die Marktlage das nicht rechtfertigt. Dann wird aus einer DVD, die vor kurzem noch gut erhältlich war, plötzlich ein gesuchtes Sammelobjekt. Mir ist es mit Jodie Fosters Film "Familienfest und andere Schwierigkeiten" so gegangen: Nicht rechtzeitig gekauft, jetzt nicht mehr unter 50,- € zu bekommen. Bisher konnte ich mich noch nicht durchringen, soviel Geld dafür auszugeben, evtl. wird er ja doch noch mal aufgelegt.

  • @Charlie


    Ich wusste gar nicht, dass bestimmte DVDs nur in einer begrenzten Anzahl produziert werden, da ist es natürlich nicht verwunderlich, wenn mit den Jahren der Preis steigt, da der Film in den Läden nicht mehr zu kaufen ist.
    Mir gehts wie dir, man überlegt dann doch, ob man dafür so viel Geld ausgeben soll..85 Euro für eine DVD wäre mir auch etwas zuviel, und irgendwie hoffe ich auch, dass die DVD irgendwann neu aufgelegt wird. Wenigstens läuft der Film mindestens zweimal pro Jahr im Fernsehen, dann schaue ich ihn meistens an.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.