Beiträge von kaloubet

    bei Athos reißen sich die Filmmenschen meistens zusammen

    Naja ... Oliver Reed ist zwar ein guter Schauspieler (das war der Lester-Film), aber für Athos eine absolute Fehlbesetzung in meinen Augen. Heino Ferch ebenfalls. Kiefer Sutherland ist auch nicht mein Fall, auch wenn sich da die Geister streiten ;) Francois Chaumette (das ist der aus dem Claude Barma Film) fand ich jetzt nicht schlecht, aber auch nicht das Gelbe vom Ei. Den Schauspieler aus dem Zeppelinfilm fand ich gar nicht mal sooo unansehnlich, aber da wurde halt der Inhalt derart grausig verändert, dass nix mehr passt - um nur mal ein paar zu nennen. Ich hatte übrigens eher das Gefühl, dass viele Regisseure lange Zeit die tragikomische Säuferrolle in ihm gesehen haben (siehe Lester) und dass erst in letzter Zeit das (wieder, denn es war ja nicht immer so), kippt und die Tragik mehr zum Tragen kommt - zum Glück. Aber du hast Recht, Porthos und Aramis werden vernachlässigt, wobei ich sie in dem russischen Film echt gut getroffen fand.
    Was die Diener angeht, da gibt es doch diesen französischen Film , der sich mehr oder weniger nur um die Diener dreht - gesehen habe ich ihn allerdings noch nicht.

    Ich muss den Borderie mal wieder angucken, der ist mir nicht mehr präsent - Athos ansehnlich? Das war nach 32 ja kaum noch der Fall :D - nein, im Russischen kommen die Diener nicht vor, vielleicht hatten sie einfach nicht so viel Personal? Ich würde jetzt nämlich behaupten, dass der Film um einiges weniger gekostet hat, als der mit den Zeppelinen :rolleyes:

    Das weiß ich auch nicht, aber die Stelle, an der Athos Marie Michon ihre gemeinsame Nacht schildert, wurde ja vom Siècle zensiert - die Bouquins-Ausgabe hat das Originalmanuskript gedruckt, mit Fußnoten und Hinweise auf die Zensur. So wurde z.B. ´die Hälfte des Bettes´ zu ´die Hälfte des Zimmers´ :rolleyes:

    Das geht zu weit, finde ich. Er muss den Wortlaut des Originals respektieren, auch wenn dieses Ungereimtheiten aufweist - die vllt gar keine sind, siehe die Diskussion über das Duzen. Ich finde, Sätze dazu zu erfinden, geht eindeutig zu weit - oder er macht es eindeutig per Fußnote kenntlich, wie die Bouquins-Ausgabe, die Dumas´ originale Manuskripte plus die Korrespondenz mit Maquet eingebaut hat. Die Manuskripte weichen an manchen Stellen von der Siècle-Ausgabe ab - und auch von der Originalausgabe, weil diese eben auch zensiert wurde - aber das wurde dementsprechend kommentiert.

    Ich hab´s mal gemacht, da gibt es tatsächlich mehrere Stellen, an denen sie sich duzen. Aber Dumas hat das im Kapitel le vin d´Anjou durchaus ´legitimisiert´:


    D'Artagnan pâlit, et un tremblement convulsif secoua tous ses membres.


    - Tu m'effraies, dit Athos, qui ne le tutoyait que dans les grandes occasions, qu'est-il donc arrivé ?


    D´Artagnan erbleichte und zitterte am ganzen Körper
    - Du erschreckst mich, sagte Athos, der ihn nur bei wichtigten Anlässen duzte, was ist denn passiert? (das ist jetzt meine Übersetzung ;) )


    In Vingt Ans Après duzt d´Artagnan Athos :


    Athos porta la main à son poignard.


    Mais d'Artagnan arrêta cette main, et d'une voix rauque :


    - Attends ! dit-il.


    Jamais d'Artagnan n'avait tutoyé ni Athos ni le comte de La Fère.


    Athos s'arrêta.


    Athos grif nach seinem Dolch.
    Aber d´Artagnan hielt diese Hand zurück und mit rauer Stimme:
    Warte!, sagte er.
    Noch nie hatte d´Artagnan weder Athos noch den Comte de la Fère geduzt.
    Athos hielt inne.


    :rolleyes: eine herrliche Szene :rolleyes:

    Nein, deswegen gehe ich mal davon aus, dass im Original Aramis den Satz sagt. Aber es ist tatsächlich seltsam, wie kommt´s dass ihn plötzlich Athos sagt? :huh: Und stimmt, am Anfang des ´conseils´ duzen Porthos & d´Artagnan Athos - hallo, wo bleibt der Respekt? ;)

    Ich bin grad mit Patrick de Jaquelot, das ist der Betreiber von Pastiches (=Fanfiction) am Diskutieren und er findet es seltsam, dass es jede Menge französische `Pastiches` gibt, d.h. Bücher oder Comics (keine Online_FF) über die Musketiere (oder auch den Grafen v. Monte-Christo, aber keine deutschen. Ich wüsste auch keine, ihr vielleicht? Also ausschließlich Bücher oder Comics, ich hab ihm schon gesagt, dass wir ein wunderbares FF Archiv haben, aber er sucht halt nach Hardware :rolleyes: :D

    In der Bouquins_Ausgabe, die normalerweise alle Abweichungen vom Original kommentiert, sagt auch Aramis den Satz. In der Online-Ausgabe von Dumaspère sagt ihn Athos :rolleyes: Was die Anrede angeht: Vous, außer in bestimmten Momenten, da ist mir bis jetzt keine Abweichung aufgefallen.