RPG

  • Liebe Freunde,


    Ja, wieder mal kommt eine Frage von mir. Ich möchte aber gleich vorausschicken, dass ich schon in den Untiefen des Forums und auch auf der eigentlichen Seite herumgestöbert habe, ohne eine wirklich befriedigende Antwort zu finden. Also bitte ich um Antwort aus erster Hand :) :


    Was hat es mit dem ominösen RPG eigentlich auf sich?
    Ich verstehe, dass es ein Rollenspiel ist. Mehr aber schon nicht. Auch die Website hat mir nicht wirklich Aufschluss darüber gegeben....


    Danke im Voraus (dieser versöhnlich-positive Nachsatz soll euch zwingen, etwas zu posten :wink: ) !!

  • Huhuuu


    Aaaaaaaaaaaaaaaaaalso nomen est omen, im Rollenspiel spielt/schreibt/whatever jeder von uns einen Charakter aus dem Buch. Urspruenglich war es im Jahre 1625, inzwischen sind wir etwas weiter, 1628. Wir orientieren uns am Buch aber jeder interpretiert seinen Charakter so, wie er es fuer richtig haelt und interagiert mit den anderen.Wir halten uns an Regeln wie z. B. dass niemand einen anderen Charkater toeten oder schwer verletzen darf. Piece of cake.


    Astrid

  • Hi!


    Um Dir weiterzuhelfen wäre vielleicht eine Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse im RPG nicht schlecht (nur für den Fall der Fälle, dass Du einsteigen möchtest :-) )
    Also, ungefragt mache ich das nun mal und hoffe, nichts wichtiges zu vergessen.


    1. Buckingham hat den Anschlag von Mylady doch überlegt und ist nach Paris gekommen, um seine Anna wiederzusehen.


    2. Sowohl Rochefort, als auch Tréville haben von der Anwesenheit Buckinghams erfahren.


    3. Rochefort hat den Kardinal informiert. Rocheforts Vetter des Wardes, arbeitete vormals auch für den Kardinal, aber nachdem seine Eminenz des Wardes nicht glauben wollte, dass Buckingham lebt (Des Wardes hat den Lord zuerst entdeckt), hat er die Seite gewechselt und hängt nun mit Buckingham zusammen rum.


    4. Tréville hat Athos, Porthos (der irgendwie nicht mehr mitspielt :?: ) Aramis und d'Artagnan verschiedene Aufträge erteilt. Athos und Aramis sollten des Wardes überwachen, Porthos Rochefort ausquetschen und d'Artagnan rausfinden, was der Kardinal weiß.


    5. Zwischenzeitlich hat Athos Tréville zu Buckingham geführt, der in Aramis Wohnung war (die üblichen Verwicklungen) und ausgehandelt, dass der Duke morgen Abend Paris verlassen soll.


    6. Jetztiger Stand der Dinge:
    - Aramis ist durch die Chevreuse in diese Buckingham Sache verwickelt und hatte keine andere Wahl, als Trévilles Auftrag zu... umgehen. Jetzt sitzt er unter Hausarrest in seinem Haus und streitet sich mit Athos, von dem er meint, er hätte ihn an den Hauptmann verraten.
    - Rochefort sucht nach des Wardes, um ihn im Auftrag des Kardinal zu verhaften
    - Buckingham und des Wardes sind beim Lord zu Hause und spielen Karten
    - D'Artagnan will Tréville berichten, was er über den Kardinal und des Wardes weiß


    So, das ist ganz grob der Ablauf. So gesehen ist eigentlich noch nicht viel passiert. Lust, mitzumachen? In letzter Zeit waren wir alle etwas lahm, aber vielleicht bringt ja ein neuer Spieler frischen Wind in die Sache. ;-)


    Gruß,
    Maren

  • Nein, es ist noch gar nix passiert.... :lol:


    Nun ja, warum eigentlich nicht!? Ich würd schon einsteigen, wenn das möglich ist.
    Aber zu meinem zukünftigen Charakter: Ihr wisst wohl alle besser, wer der Geschichte gut tun würde, oder?
    Soweit ich es mitbekommen habe, gibt es jetzt einen Athos, Porthos, Aramis, d'Artagnan, Rochefort, Tréville, Kardinal und des Wardes - ich hoffe, ich habe niemanden übergangen. :)

  • Ja, eine Mitspielerliste wäre vielleicht auch nützlich...


    Also:


    Athos - Silvia
    Porthos - (scheint inaktiv zu sein)
    Aramis - Louise
    D'Artagnan - Maren
    Tréville - Maike
    Rochefort - Heike
    Des Wardes - Silke
    Kardinal - Parbleu!
    Buckingham - Astrid
    Planchet - Astrid


    Haut mich, wenn ich jemanden vergessen habe...


    @1929: Wen würdest Du am liebsten spielen wollen? Ich weiß, Hauptcharaktere sind nicht mehr viele frei und Mylady kannst Du nicht leiden, wenn ich das richtig verstanden habe. Es stehen noch jede Menge Diener zur Auswahl, aber das könnte langweilig werden, weil die ja, außer mit ihren Herren und sich selbst, nicht viel zu tun haben. Wie wäre es mit einem Kardinalsgardisten? Jussac zum Beispiel? Oder König oder Königin? Wobei ich Dir eher zum Gardisten raten würde, der kann sich freier bewegen. :lol:
    Die Chevreuse wird von niemandem gespielt, ist einfach so anwesend und wird "mitgespielt", wenn sie gebraucht wird.
    Wer der Geschichte gut tun würde, kann ich nicht sagen, weil rein theoretisch alle reinpassen. Nur eigene Charaktere sind eher unerwünscht. Du kannst aber auch einen Nebencharakter aus dem Buch, der vielleicht nur am Rand erwähnt wird, wählen und ihn mit ein bißchem mehr Charakter ausstatten... Gibt noch ziemlich viele Möglichkeiten, wie Du siehst.


    Maren

  • Hmm, für Jussac hatte ich schon immer eine Vorliebe....
    Oder was wäre denn mit dem guten Lord Winter?


    Außerdem: Wo muss ich denn genau hin, wenn ich mir das bisherige Geschehen mal ansehen will?

  • Danke Laura, das du das Thema bereits angeschnitten hast :D Ich muss da nämlich auch noch was dazu sagen bzw. bitten.


    Wegen meiner (sehr) langen Krankheit hab ich ja sowohl artagnan.de wie paris-1625.de vernachlässigen müssen :evil: und als wäre es nicht schon genug, hatte ich in den letzten Wochen riesige Probleme mit dem PC und ich konnte die RPG-Seite nicht mehr öffnen *heul*


    Scheint jetzt aber zu gehen (wenn nicht, hab ich ab nächster Woche meinen Laptop - da werd ich dann wohl endlich von PC-Problemen verschont bleiben) und ich würde gern wieder Porthos übernehmen, sofern ihr das möchtet :? :) (und nicht schon besetzt ist) Oder jemand anderes...hauptsache wieder mitmachen :wink:


    Liebe Grüsse, Maron

    In allem habe ich Ruhe gesucht und habe sie niergends gefunden, ausser in einer Ecke mit einem Buch.

  • @1929: Adresse ist http://www.paris-1625.de/rollenspiel/index.php


    *hoffe ich*


    Maron : Deinen Porthos haben wir nicht angerührt. Er steht immer noch auf dem Vorplatz zum Kardinalspalais und wartet auf Dich. ;-) Naja, allerdings ist mittlerweile ein ganzer halber Tag vergangen. Also, wenn Du immer noch Rochefort auflauern möchtest, dann musst Du ihn in den Straßen von Paris suchen gehen. Er ist gerade unterwegs irgendwo, um seinen Vetter zu verhaften. (Hat noch kein Posting geschrieben, steht praktisch zur freien Verfügung). Du musst Dir eigentlich nur ausdenken, was in dem halben Tag dazwischen passiert ist...


    Gruß,
    Maren

  • Vielen Dank, Maren, der Link funktioniert!! Hab mich ein bissl eingelesen.


    Jemand was dagegen, dass sich ein gewisser de Winter ins Geschehen einschleicht?

  • Hallo 1929,


    es ist toll, daß Lord Winter jetzt mit dabei ist - aber wenn er nicht aus irgend einem Grunde Trévilles Doppelgänger sein soll, müssen wir uns irgendwie über den Avatar einig werden!


    Viele Grüße


    Maike

  • Der Kardinal gibt zu, ein Weilchen nicht hereingeschaut zu haben, aber: Als er es heute tat, war das Kardinalspalais immer noch frei von jeder Rückmeldung bezüglich der de-Wardes-Hatz.
    Schade eigentlich. Soll das heissen, dass das RPG mehr oder minder abgehakt werden kann?

  • Eigentlich nicht... Wir waren in den letzten Tagen und Wochen recht aktiv. ;-) Allerdings hat sich Rochefort inzwischen mit Porthos und danach mit Buckingham und Lord Winter verquasselt, während des Wardes in einem Bordell hockte und inzwischen in Paris' Straßen herumstreift... Rochefort war gerade auf dem Weg zurück zum Kardinalspalais. Aramis sitzt in der Bastille, weil er angeblich einem Mann Liebesbriefe geschrieben haben soll... Porthos ist inzwischen auf dem Dach des Louvre und kommt nicht mehr runter, weil Tréville die Luke verschlossen hat... Es war einiges los. :lol:

    [Blockierte Grafik: http://www.artagnan.de/images/athos.gif]
    Je reviens de mon gré aux doulx lacqs qui me serrent.
    Meine Fotos | Mein Livejournal
    Fiaskofalke des St. Athos (Maike am 8.2.2005)
    "Wir sind die Germanisten. Widerstand ist zwecklos. Sie werden korrigiert." (Maike, ebenfalls am 8.2.2005)
    "Es trinkt der Mensch, es säuft das Pferd, bei Athos ist es umgekehrt." - Porthos, bei den Volksschauspielen Ötigheim am 24.7.2005
    Altjümpferliches Tupfi

  • Ja, es geht noch weiter im RPG. Habe jetzt auch endlich mal geantwortet, tut mir leid, dass es solange gedauert hatte, aber ich dachte, ich lerne ausnahmsweise mal erst fürs Abi (was irgendwie auch nicht viel gebracht hat *bibber*) und schreibe erst dann einen Betrag. Ist hiermit also geschehen. ;-)