Alexandre Dumas' Biographie

  • Bonjour ihr Mit-LiebhaberInnen,


    anlässlich des heutigen Google-Doodles habe ich mich mal gefragt, ob man die Seite über Dumas' Biographie hinsichtlich seiner Herkunft updaten könnte. Erstens war es zur damaligen Ära nicht unerheblich, dass er trotz seiner halb- bzw. viertel-Schwarzen Herkunft so erfolgreich geworden ist und es gibt Überlieferungen, dass er auch deswegen attackiert worden ist. So antwortete er einmal auf eine Beleidigung wohl:" Mein Vater war Mulatte, mein Großvater war Neger und mein Urgroßvater Affe. Sie sehen, Monsieur, meine Familie beginnt dort, wo Ihre endet." Zweitens ist es interessant, dass er posthum immer als "rein französisches" Kulturgut gehandhabt wurde, sodass man um seine persönliche Historie gar nicht mehr so recht Bescheid wusste und weiß.


    Dafür spricht zum Beispiel auch die heutige Berichterstattung über ihn, wo die Redaktionen (z.B. welt) wild seine Großmutter mit seiner Mutter verwechseln und seine koloniale Herkunft entweder heute noch rassistisch beurteilen (welt schreibt etwa: "Aber seine Mutter war eine schwarze Eingeborene und Sklavin aus den Kolonien (Santo Domingo), und mit seinem gekräuselten Wuschelhaar, seinem dunkelbraunen Teint machte dieser Titan der französischen Literatur zunächst einmal rein optisch gesehen keinen übermäßig seriösen Eindruck.") oder gar nicht erst darüber Bescheid wissen. Dass Google sich dafür entschieden hat, ihn dunkelhäutig darzustellen, fällt ins Auge - denn obwohl ich mit Werken von und Zeichnungen über Dumas aufgewachsen bin, habe ich ihn bis vor wenigen Jahren immer für einen "weißen Franzosen" gehalten.


    Ist natürlich ein polarisierendes Thema und ich möchte hier auch nicht unbedingt eine politische Diskussion eröffnen. Aber was haltet ihr davon, die Biographie von ihm ein wenig zu aktualisieren? Ich finde halt, die Recherche sollten eher seine passionierten LeserInnen übernehmen und nicht irgendwelche Redaktionen, die erstmal auf Wikipedia nachschauen müssen, ob es der Ältere oder der Jüngere war.

    Beste Grüße :)

  • Liebe comtesse de la Fère, herzlich willkommen zurück hier in unserem Forum:). Du hast Recht, wenn du auf die Herkunft Dumas´ hinweist, er hat schon einen sehr spannenden familiären Hintergrund. Die Biografie auf unserer Seite gibt nur einen sehr kurzen Überblick, weil der Schwerpunkt auf seinen Werken und nicht auf ihm selbst liegt (deswegen auch der Titel der Seite;)). Aber ich kann gerne Silvia (der Admin und Verfasserin der Biografie) deinen Vorschlag weiterleiten, mal sehen, was sie dazu sagt.

    Liebe Grüße

    Kaloubet

    Wenn es morgens um sechs an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe (W. Churchill)

  • Hallo und schön, dich mal wieder hier zu lesen, Comtesse de la Fère ! :) Vielen Dank für deinen wichtigen Input, und eine politische Diskussion wird daraus zumindest hier sicher nicht entstehen. Diese Biographie hab ich vor 15 Jahren oder so geschrieben und sie ist immer ein extrem kurzer Abriss gewesen, da das Hauptthema der Website die Musketiere sind. Für mich war die Hautfarbe eines Menschen nie ein irgendwie bedeutsames Kriterium, daher hab ich sie nie erwähnt, aber heute steht das Thema deutlich mehr im Fokus und das scheint auch sehr nötig zu sein, wenn ich das Zitat aus der Welt sehe. Unfassbar, Hautfarbe mit Seriösität gleichzusetzen.


    kaloubet hat sich angeboten, die Biographie ein wenig zu aktualisieren, vielen Dank dafür. :)


    Und ich schäme mich immer noch, das Doodle gestern nicht gesehen zu haben. Zu viel auf dem Schreibtisch gehabt. :(

    [Blockierte Grafik: http://www.artagnan.de/images/athos.gif]
    Je reviens de mon gré aux doulx lacqs qui me serrent.
    Meine Fotos | Mein Livejournal
    Fiaskofalke des St. Athos (Maike am 8.2.2005)
    "Wir sind die Germanisten. Widerstand ist zwecklos. Sie werden korrigiert." (Maike, ebenfalls am 8.2.2005)
    "Es trinkt der Mensch, es säuft das Pferd, bei Athos ist es umgekehrt." - Porthos, bei den Volksschauspielen Ötigheim am 24.7.2005
    Altjümpferliches Tupfi

  • Wie schön, ich freue mich sehr über Euer Feedback und Eure Willkommensgrüße! :) Und ich finde Deine Erklärung, liebe Silvia, absolut nachvollziehbar.

    Umso schöner, wenn diese Website da einen kleinen Akzent setzen kann, vielen Dank, kaloubet!


    Das Doodle war wirklich sehr schön gemacht, das einzige, was ich nicht ganz verstanden habe, war das rote Cape des Grafen ^^

  • was ich nicht ganz verstanden habe, war das rote Cape des Grafen

    Vielleicht eine Anspielung auf den Comte de Monte-Christo? Oder den Chevalier de Maison-Rouge? Oder einfach auf Mantel und Degenfilme;) - habe grad in der Welt den Artikel gelesen, das ist wirklich frech8|

    Wenn es morgens um sechs an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe (W. Churchill)

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.