Jussac - die schnelle Klinge

  • dank Internet, habe ich etwas gefunden, das sicher jeden Musketier-Fan interessieren wird. Ich mache es kurz, da jeder der sich interessiert,

    weiter im Internet die historischen Vorgänge selbst erarbeiten soll(te) .... je nach Interessenlage ...... Also :

    Der Duellgegner von d'Artagnan (im ersten Duell mit Athos Porthos Aramis) war - nach Dumas - der Kardinalist (Kardinals Garde)

    => J U S S A C ....

    Tatsächlich hat dieser Mann nicht nur gelebt, sondern man hat noch heute Übereste von ihm aufgewahert - wer hätte das gedacht ?

    übrigens : sein wirklicher Name war : => François de Jussac d'Ambleville, sieur de Saint-Preuil ...


    1.) => https://gallica.bnf.fr/ark:/12148/bpt6k5617673v.texteImage


    2.) =>> https://archivespasdecalais.fr…t-la-tete-de-Saint-Preuil

  • kaloubet

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Krass, danke dir, das ist ja kurios! Den Kopf zwischen die Beine zu platzieren, keine nette Art. Schade, dass der Kopf heute nur in der ´réserve´ aufbewahrt wird, die Geschichte wäre es wert, im Museum in Amiens erzählt zu werden.:thumbup:

    Wenn es morgens um sechs an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe (W. Churchill)

  • Oh nein, hier lässt mich mein komplett in Vergessenheit geratenes, sprich: Nicht vorhandenes Französisch, im Stich!

    WAS haben die mit Jussac gemacht? Irgendwie stelle ich mir einen Kontortionist posthum vor wegen "Kopf zwischen Beinen".....

    Das Foto des Kopfes habe ich gesehen. Hat man ihn mumifiziert? Oder zumindest Teile seines Körpers? Warum?

  • Er wurde 1641 in Amiens hingerichtet, offenbar, weil er sich gegen den einflussreichen Maréchal de la Meilleraye gestellt hatte. Außerdem hat er, wenn ich das richtig verstanden hab, die Garnison von Bapaume, die infolge der Belagerung durch die französische Armee kapituliert hatte, über die Klinge springen lassen, obwohl Maréchal Meilleraye den Verteidigern freien Abzug zugesagt hatte. Ob Jussac seine Hinrichtung letztendlich Richelieu zu verdanken hatte, weiß ich nicht...

  • Er wurde 1641 in Amiens hingerichtet, offenbar, weil er sich gegen den einflussreichen Maréchal de la Meilleraye gestellt hatte. Außerdem hat er, wenn ich das richtig verstanden hab, die Garnison von Bapaume, die infolge der Belagerung durch die französische Armee kapituliert hatte, über die Klinge springen lassen, obwohl Maréchal Meilleraye den Verteidigern freien Abzug zugesagt hatte. Ob Jussac seine Hinrichtung letztendlich Richelieu zu verdanken hatte, weiß ich nicht...

    Wirklich seltsam, dass Dumas das nicht für seinen zweiten Roman verwendet hat, er hat ja sicherlich gut recherchiert.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.