Der Schmacht-Thread

  • So *mich hier auch mal mit einmisch*, ich fand Luke Evans als Aramis in der letzten Verfilmung sehr "schnuckelich" :D . Auch wenn mir seine bisherigen Projekte nicht so zugesagt haben, aber er kann noch unglaublich gut singen!!! Bin jetzt jedoch mal auf die Hobbitverfilmung gespannt, wo er auch mit dabei ist!


    [Blockierte Grafik: http://0.tqn.com/d/movies/1/0/h/B/Y/three-musketeers-luke-evans.jpg] [Blockierte Grafik: http://www1.pictures.zimbio.com/gi/Luke+Evans+One+Man+Two+Guvnors+Press+Night+oDk-BfSiu4El.jpg]

  • Mehr Bart, mehr Haar, dann ist der wirklich niedlich! :P Das erste Foto ist gut, das zweite zu gestylt für meinen Geschmack. Lass den Kerl mal länger draußen sein, so in der Wildnis, ohne Fiseur, ohne Aftershave, dann wird was draus ;) .

    Wenn es morgens um sechs an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe (W. Churchill)

  • @2 times


    Im Hobbit ist er Bard der Bogenschütze, hab ich in einem Herr der Ringe Forum, in dem ich angemeldet bin gelesen.
    Den Hobbit hab ich allerdings nie gelesen, deswegen weiss ich auch nicht, wer Bard der Bogenschütze ist.
    Ich persönlich finde, dass er einfach als Aramis nicht passt, aber das ist wohl Geschmackssache.

  • @Alienor


    wer Bard der Bogenschütze ist, weiß ich auch nicht, ist schon lange her, dass ich den Hobbit gelesen habe. Aber Zwerge kommen glaub ich ziemlich viele vor, oder?

    "Es heißt, jedermann soll seinen Preis haben, Gebieter. Manche dieser Preise sind jedoch zu hoch, als daß irgendwer sie zu entrichten vermöchte."
    "Und dein Preis ist so hoch?"
    "Hoch genug, daß niemand außer Euch ihn je zahlen könnte, mein König"

  • @Astrid


    Ja, ich glaube Zwerge kommen häufiger vor..in dem Herr der Ringe Forum hab ich gelesen, dass die Zwerge im Roman den Hobbit in einem Fass aus dem Düsterwaldkerker schmuggeln oder so ähnlich.
    Die genaue Geschichte kenn ich aber nicht, da es schon zehn Jahre her ist, dass ich ein richtiger, eingefleischter Herr der Ringe Fan war. Mit den Jahren hatte dieses Interesse dann bei mir aber wieder etwas nachgelassen, den Hobbit werde ich mir aber trotzdem anschauen.

  • @ kaloubet: Dann bist du also auch eher für den Typ Aragorn??? ;) Ich fand ihn als Aramis sehr gut besetzt :thumbup: , mir hat nur im ganzen Film einfach die tiefe der Charaktere gefehlt, die besonderen Eigenschaften....


    Der Unterschied zwischen HdR und dem Hobbit ist, dass der Hobbit quasi die Vorgeschichte zu HdR ist. In dem Hobbit geht es darum, wie Bilbo Beutlin ("Vater?" von Frodo aus HdR) den besagten Ring findet. Genauer weiß ich es auch nicht mehr...

  • @Kalou


    Es ist genau so wie Angel sagt, der Hobbit ist die Vorgeschichte zum Herrn der Ringe, und den Hobbit schrieb Tolkien einst als Kinderbuch, und irgendwie entstand aus diesem Buch dann später der Herr der Ringe. In dem Buch geht Bilbo Beutlin auf eine lange Reise, auf der er viele Abenteuer erlebt und ich glaube, er fand den Ring auf dieser Reise, und verwahrte ihn dann jahrelang, bis er in Herr der Ringe seinen hundertdreißigsten Geburtstag feierte. Und irgendwie war auch Zauberer Gandalf auf dieser Reise dabei, aber genaueres weiss ich nicht, weil ich den Hobbit auch nie gelesen habe.


    Angel


    Wenn ich nicht ganz falsch liege war Bilbo wohl der Onkel von Frodo und hat den auch aufgezogen.
    Mir gings auch wie dir, im Film von 2011 fehlte einfach die Charaktertiefe, das hat mich doch sehr gestört. Die Musketiere waren aufs reine Haudegenimage reduziert, hatten auch nicht viel Text.

  • Naja, wenigstens Athos durfte am gebrochenen Herzen leiden - auch wenn man das nicht so gemerkt hat ;) . In Frankreich scheinen Kinobesucher den Film erstmal für eine Parodie gehalten zu haben, jedenfalls habe der ganze Saal gelacht, als Athos als Ninja auftauchte :D .
    Angel : Wieso bin ich für den Typ Aragon oder Aragorn? Keine Ahnung. Oh je, ich habe den HdR als lange Version gesehen und weiß fast nix mehr. War Aragon/gorn langhaarig und unrasiert?
    Luke Evans hat was, ich fand ihn super als Aramis, vor allem mit Brille :thumbup: . Auch Porthos kurzhaarig und mehr so piratenmäßig hat mich nicht gestört, ich fand die drei Herren vom Aussehen her wirklich ganz passend. Und wie ich auch in der Kritik geschrieben habe, man meinte doch immer, sie könntens besser, aber sie dürften nicht.

    Wenn es morgens um sechs an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe (W. Churchill)

  • Also, in der Hobbit wird wie ihr sagt die Reise von Bilbo Beutlin beschrieben, in der er unteranderem dieses Zwergen-Kettenhemd erhält/erwirbt?, im Zuge dieser Reise gerät er an den Ring, den bis dahin Gollum (der taucht auch in HdR auf) besaß. Der Ring! sucht sich den Träger raus und sorgte quasi dafür, dass er in Bilbo's Hände gelangte. Man kann's auch als Diebstahl ansehen.


    Auch für HdR gilt, lieber lesen, als sehen! Ich kenne zwei Verfilmungen, die ältere enthält so Trickfilm-Elemente und endet irgendwo mittendrin. Die finde ich furchtbar. Der erste Teil, der jetzt im Fernsehen lief, war aus der aktuellen Verfilmung, die sich ganz ordentlich an das Buch hält. Das sind drei Filme, zu den drei Büchern.


    kaloubet
    Die Gruppe um den Ringträger Frodo besteht aus: Gimli (Zwerg), Legolas (Elb), Gandalf (Zauberer), Samweis, Meriadoc und Pippin (Hobbits), Aragorn (Mensch, Waldläufer später König) und Boromir (Mensch, Sohn des Truchsess von Gondor?)

    "Es heißt, jedermann soll seinen Preis haben, Gebieter. Manche dieser Preise sind jedoch zu hoch, als daß irgendwer sie zu entrichten vermöchte."
    "Und dein Preis ist so hoch?"
    "Hoch genug, daß niemand außer Euch ihn je zahlen könnte, mein König"

  • Bard, der Bogenschütze ist, wenn ich mich recht entsinne, ein Mensch aus Esgaroth, der schließlich den Drachen Smaug tötet.


    @ Bilder von Aragorn :love:

    Männer sehen in Frauen nur die Hure oder Heilige,
    es gibt nichts drumherum.
    Sie plustern sich gehörig, aber irgendwann, das schwör ich,
    drehe ich den Spieß mal um!


    ** Je suis une femme - Kap 25 on **

  • kaloubet : Nein, warum auch? Hätte aber aus dem Bauch heraus nicht gedacht, dass gerade bei Frauen die Musketierbücher so gut ankommen/zumindes ein Interesse besteht, ein Forum welches sich mit der Thematik beschäftigt, zu besuchen. Außer Mylady gibt's ja nun nicht so viele weibliche Hauptrollen in den Büchern. Im VdB haben wir zwar die Hofdamen und die Königinnen (und de Chevreuse) aber so richtig "aktiv" werden die nicht. Und von der Gesamtthematik ist es ja Abenteuer/Ehre/Draufgängertum/Militär/Historie was tendenziell den Personenkreis mit dem XY-Chromosom anspricht. - Dachte ich zumindest ^^ Ich könnte jetzt gewiss ein paar Gründe konstruieren, warum sich auch die Damen für die Bücher begeistern können, aber soweit möchte ich mich hier nicht aus dem Fenster lehnen :P

    "...denn ich bin Dein Meister -
    ja, ich bin Dein Meister -
    und Du bist nichts als ein Knecht..."

  • Au Mann, zieht ihm die Hose hoch :pinch: - äh, oh Frau, zieh ihm die Hose ... hoch ;) . Entweder ganz oder gar nicht, aber so auf halbmast finde ich irgendwie ... nicht so schön. Trotzdem ein netter Mann, hier aber zu glattrasiert ^^ .


    MadCat : Lehn dich ruhig ;) - grad in diesem Threat würde das ja passen ;) . Ich persönlich fand - abgesehen von den netten Männern, die sich in dergleichen Romanen tummeln - immer die Handlungen und Thematik spannend. Kriegsgeschichten lese ich einfach gerne, historische noch mehr, da ist Spannung drin, Abenteuer und ein bisschen was Düsteres, was man in Liebesgeschichten meistens nicht so findet *gähn*. Außerdem interessiert mich der historische und philosophische Hintergrund, klingt furchtbar, aber ich meine damit z.B. die Fragen, die in dem Thread um den Absolutismus behandelt werden - was geschah wann warum und wie hat es die Menschen damals beeinflusst? Um mal wieder ein wenig OT zu sein ;)


    Sag mal, MadCat, magst du den Zaubererbruder von ASP? :thumbup:

    Wenn es morgens um sechs an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe (W. Churchill)

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.